All posts tagged Windows7

Diese Ordner stammen von installierten Updates (z.b. e38972c7d0e4672e417cefdd)

Um diese Löschen zu können müssen Sie zuerst Besitzer dieses Ordners werden, hierzu rechte Maustaste auf den Ordner, Eigenschaften, Auf den Reiter Sicherheit wechseln, auf Erweitert klicken, Auf den Reiter Besitzer wechseln, Auf Bearbeiten klicken, Im Abschnitt „Besitzer ändern nach“ den eigenen Usernamen auswählen, Haken bei Besitzer der Objekte und untergeordneten Container ersetzen einfügen, auf OK klicken.

Alle Fenster schließen, danach können Sie im normalfall den Ordner löschen.

Falls nicht müssen Sie die Ordnerberechtigungen noch neu setzen, hierzu wieder rechte Maustaste auf den Ordner, Eigenschaften, Auf den Reiter Sicherheit wechseln, auf Erweitert klicken, Auf Berechtigungen ändern klicken, entfernen Sie alle Benutzer (anklicken und Entfernen), Klicken Sie hinzufügen, geben Sie „Jeder“ ein, im darauffolgenden Fenster klicken Sie Vollzugriff zulassen (den Haken am Ende nicht setzen!), OK, Den Haken bei „Alle Berechtigungen für untergeordnete Objekte durch vererbbahre Berechtigungen von diesem Objekt ersetzen“ setzen, OK klicken, Die restlichen Fenster schließen. Nun sollten Sie den Ordner löschen können, wenn nicht den ersten Schritt nochmals ausführen.

Neues Explorer-Fenster öffnen und in die Adressleiste C:\Windows\Globalization\MCT eingeben bzw. einfügen.

In den Finalen Windows 7-Versionen befindet sich immer nur die Themes für das entsprechende Land. Weitere lassen sich jedoch kostenlos bei Microsoft© herunterladen.

Die heruntergeladenen (und installierten) Designs finden Sie unter: C:\Users\<Benutzername>\AppData\Local\Microsoft\Windows\Themes

<Benutzername> bitte durch den eigenen Anmelde-Namen ersetzen.

Ja, klicken Sie hierfür im Systemsteuerungselement Anpassen mit der rechten Maustaste auf Ihr Selbst erstelltes Design und wählen Sie Design für die Freigabe speichern, hier einen beliebigen Ordner wählen. Das Design als Paket finden Sie dann dort unter dem Namen welchen Sie eingegeben haben (Standard ist der Dokumenten-Ordner).

Starten Sie hierfür das in Windows integrierte Programm Snipping Tool (Start und Sni eingeben). Daraufhin können Sie einen Bildschirmbereich auswählen den Sie kopieren wollen.

Alternativ (funktioniert mit jedem Windows) drücken Sie auf der Tastatur die Taste Druck (für den ganzen Bildschirm) oder Alt+Druck (für das aktive Fenster). Sie müssen daraufhin ein Bildbearbeitungsprogramm öffnen (z.B. Paint) und die Zwischenablage einfügen.

Komfortabler geht es mit diversen Freeware-Tools, hier bietet sich z.B. die Software Greenshot an.

Sie müssen die Dateien die Sie auf eine CD brennen wollen auf den Laufwerksordner vom CD-Brenner schieben, danach hilft Ihnen ein Assistent zur fertigen CD.
Alternativ können Sie auf einen Ordner oder eine einzelne Datei rechtsklick und dann Senden an (CD-Laufwerk) wählen.

Wer es lieber in einem Separaten Programm möchte dem empfehle ich CDBurnerXP, dies ist ein sehr schlankes Freeware-Brennprogramm.

Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten:

  1. Laufwerk muss Offline verfügbar sein (rechte Maustaste „Immer Offline verfügbar)
  2. Laufwerk wird über dem Mediaplayer zur Bibliothek hinzugefügt
  3. Wenn auf dem Computer auf dem der Ordner Freigegeben ist Windows Search verwendet wird funktioniert es auch, weiterer Vorteil hier, die Dateien werden Indiziert, sprich Volltextsuche auf Netzlaufwerk möglich.